Startseite
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   Fotos!



http://myblog.de/meikegoesaustralia

Gratis bloggen bei
myblog.de





1st Party in Australia...

Gestern war ich das erste Mal auf einer richtigen Party in Australia. Andreas ist 18 geworden und hat dann mal ne Fete geschmissen! Pretty cool!!!
Ich hatte richtig Spaß und bin immer noch gut im Training... :P wurde mir auch gleich von Julian gesagt: "wow für nen Mädchen verträgst du aber echt viel. Mit dir kann man mal richtig einen trinken gehen."
Ja mama, das hab ich von dir Das wurde mir ja in Deutschland schon immer gesagt ...
Um halb 12 endete die Party dann weil Andreas clubben gehn wollte.
Der nach Hauseweg war echt abenteuerlich...
Erst steigt Laurenz an der falschen Station aus, dann muss ich den auch noch sicher nach Hause bringen weil es ihm nicht mehr so gut ging.
Ich hab 15$ dafür ausgegeben ein Taxiunternehmen anzurufen, was nicht kommen wollte. Erst haben die mich nicht ernst genommen, und dann hab ich gesgat das wir an der und der Straße sind und dann meinen die: " welche hausnummer?!" Auf meine Antwort, dass hier kein Haus ist, sondern das dies hier eine Straßenecke ist meinten die dann das die die Hausnummer bräuchten. Ja wir haben keine Hausnummer, aber hier ist ein Autofachhandel. "Ja und welche Hausnummer?" - Aufgelegt.
Ich war sehr verzweifelt in diesem Moment.
Ich wusste nicht wo wir waren.
Ich musste auf Laurenz aufpassen.
Kein Taxi, kein Bus - NIX
Toll.. Laufen?! Nein zu weit, zu gefährlich. Wer läuft schon mitten in der Nacht an der Hauptstraße lang, wo kein Bürgersteig ist?!
Ein Auto war an dieser dämlichen Kreuzung und sonst nix. Zu dumm aber auch! Aber dann kam die Rettung!!! Aus diesem einen Auto kam auf einmal:"Alles in Ordnung bei euch?" worauf Laurenz gleich auf Deutsch geantwortet hat:" Neeeeeeeein"  Ich hab ehct gelacht. 
In dem Auto saß ein junges Pärchen das sich echt Gedanken gemacht hat und uns gefragt hat ob sie uns nach Hause bringen sollen. Da ich ja Laurenz dabei hatte, und wir sonst niemals vor Sonnenaufgang nach Hause gekommen wären, habe ich ja gesagt. Mein English war noch pretty good, im Gegensatz dazu fiel es Laurenz echt schwer zwischen English und Deutsch zu unterscheiden.
Ich hatte dnan eine nette Unterhaltung mit der Frau im Auto, hab der erzählt was wir hier so machen, von wegen Austauschschüler aus Deutschland und so. Darauf kam dann auch als erstes das deutsches Bier eh das beste wär. Bevor wir dann ausgestiegen sind, haben se uns dann est mal eingeladen mit ihnen einen trinken zu gehen. Hab ich erst mal abgelehnt, und meinte das das erst mal reicht für die nächsten wochen ... wenn ich die Leute noch einmal treffen würde, würd ich alles für die tun um mich zu bedanken das die uns nach Hause gebracht haben!!!!

An diesem Abend habe ich jedenfalls gegen sämtliche Schulregeln verstoßen... Aber Regeln sind zum brechen da, würd ich mal sagen.
1. Ich hab bei einem Typen gepennt.
2. Ich habe Alkohol getrunken.
3. Ich war bis 00.30Uhr raus.
4. Ich bin Schwarzgefahrn
5. Ich hab getrampt.

Mama, Papa. Bitte killt mich nicht wegen des Trampens. Ungewöhnliche Situationen forden ungewöhnliche Lösungen! Tatsache. Wenn ich mich noch einmal entscheiden müsste zu wissen das ich nicht wirklich gut nach Hause komme (ausser über ne Stunde zu laufen, und das an einer Hauptstraße...), kein Taxi kommen will, dann nach jmd auf den man aufpassen muss... Ich würds wieder machen! Solange ne Frau im Auto sitzt und ich nicht alleine bin.
Das war der bisher abenteuerlichste Abend, allerdings muss das auch nicht wiederholt werden... zumindest das mit dem Heimweg nicht

Heute abend waren wir dann Italienisch essen udn es war total lecker Ich habe seit dem ich hier bin noch nicht einmal so gut gegessen. Es war echt perfect

Ja das wars dann auch erst mal ...
Hab euch lieb, vermiss euch ...

6.9.08 17:01
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung